Mittwoch, 4. Februar 2015

Was lange währt...



Ganz im Sinne meiner UFO-Abbau-Vorsätze für dieses Jahr, habe ich nach zwei Jahren endlich diese wunderschöne Stola fertiggestellt. Warum ich so lange gebraucht habe? Ich habe vor zwei Jahren damit angefangen, übrigens auch im Januar, war mit Feuereifer dabei und dann kamen plötzlich ganz viele andere Sachen dazwischen und irgendwann wurde das UFO weggepackt. Tja, jetzt beim Umzug ist es wieder rausgekommen und ich hab mich nochmal ein paar Stunden dran gesetzt. 
Die Stola werde ich behalten, da sie (wie das geübte Strickerinnenauge erkennen kann) einige Fehler drin hat und ich so etwas nie verschenken würde.
Aber es war vor zwei Jahren mein erstes Lace-Projekt und irgendwie hatte ich den Dreh noch nicht so ganz raus. Als ich jetzt die letzten Rapporte gestrickt habe, erschien mir das Muster irgendwie auch viel logischer. Immerhin zeigt es, dass ich in den vergangenen zwei Jahren stricktechnisch dazugelernt habe, das ist ja auch schon mal was.
Ganz bestimmt werde ich sie nochmal in luftigerem Garn stricken, damit ich auch eine sommertaugliche Variante habe. Dann vermutlich eher nicht in weiß, sondern in einer anderen schönen Farbe. Festgelegt habe ich mich noch nicht, aber bestimmt läuft mir das passende Garn irgendwann noch über den Weg.
Und die Anleitung hat mir auch super gut gefallen (war aus der The Knitter-Ausgabe 13/2013), jetzt werde ich mal ein bisschen stöbern gehen, welche Muster die Designerin sonst noch so entworfen hat, denn vielleicht gibt es da auch noch das ein oder andere schöne zu entdecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar.
♥♥♥