Freitag, 6. März 2015

12für15 // Socken #6 2015


Bei 12für15 verstricken wir im Februar das Knäuel mit der Nummer 11. Das ist bei mir dieses hier:
Daraus sind Socken entstanden mit dem Muster Sylt:
Wie immer bei den Anleitungen von Regina Satta lässt sich auch diese ganz einfach nacharbeiten und das Muster ist so eingängig, dass die Anleitung bereits nach wenigen Runden nicht mehr nötig ist. Damit qualifiziert sich das Muster als absolut fernsehtauglich, und geht wirklich schnell von der Hand

Dem aufmerksamen Leser wird jetzt natürlich aufgefallen sein, dass Wolle und Socken nicht zusammenpassen. Tja, so kann es gehen. Das Bild mit der Wolle habe ich gemacht, eine Woche bevor ich tatsächlich angestrickt habe. Die Wolle landete nach dem Knipsen wieder im 12für15-Körbchen und dank ähnlicher Farbgebung habe ich dann die falsche Wolle rausgefischt als es soweit war. Aufgefallen ist es mir bis zum Schluss nicht, dass ich ein anderes Knäuel (eigentlich Nummer 6) verstrickt habe. Aber ist ja nicht schlimm, Hauptsache ist ja eher, dass diese 12 Projekte auch tatsächlich dieses Jahr verstrickt werden und von daher sieht es ja ganz gut aus.

Im März verstricken wir übrigens die Nummer 1 – das sind bei mir diese beiden Knäuel:
Allerdings möchte ich ein Tuch daraus stricken (der nächste Herbst/Winter kommt bestimmt) und deshalb nehme ich die beiden auch noch mit dazu:
Angestrickt habe ich schon und es wird mal wieder ein Trillian. Habe ich schon länger nicht mehr gestrickt, dabei ist das Muster super. Meine beiden Trilliane habe ich diesen Winter sehr fleißig getragen und deshalb wird jetzt noch einer gestrickt.

1 Kommentar:

  1. meine fantasie hat auch schon wieder lust nach neuen farbmustern, selten hat sich etwas so schnell amortisiert wie solche(deine) socken, hat eben do au was gutes wenn die winter lange und kühl sind :p ..aber teilw. echt überraschung wenn man vorher-nachher vergleicht..

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar.
♥♥♥