Dienstag, 20. Oktober 2015

Turbonadeln oder...

... wie strickt man sonst ein Paar Socken in wenigen Tagen (wenn man den ganzen Tag im Büro sitzt)?
Vom ersten Teil des Wollzuwachses habe ich ein Knäuel bereits zu Socken verstrickt. Wie gesagt sind diese für die Freundin meines Bruders und da auf Bestellung, werden diese natürlich schnellstmöglich abgearbeitet - weil ja aber in der Herbstzeit sowieso Hochsaison zum Stricken ist und noch einige andere Projekte anstehen, müssen eben die Turbonadeln ausgepackt werden.
Zum Muster gab es keine Vorgaben, aber glücklicherweise auch keine Abneigungen - es sollte lediglich nicht auftragen - (mein Bruder, der ja ebenfalls drei Paar bekommt, will nur Stinos im einfachen Rippenmuster), sodass ich kreativ werden konnte. Als ich dieses kunterbunte Knäuel gesehen habe, war mir auch sofort klar, das muss ein Jeck werden.
Das einfache Hebemaschenmuster von Regina Satta lässt sich ja auch wunderbar anpassen auf die Maschenanzahl. Gestrickt habe ich nämlich mit Nadeln Nr. 3 und 13 Maschen/Nadel. Und hier ist auch schon das fertige Paar und ein Detailbild, auf dem die Hebemaschen etwas besser zu sehen sind:
Gestrickt sind die Socken übrigens in Größe 40 und ich habe diese Woche wirklich jede Gelegenheit zum Stricken genutzt. Vor allem morgens, bevor ich ins Büro gegangen bin - da stricke ich gerne eine halbe Stunde auf der Couch während dem Nachrichtenschauen, einfach als Entspannung (manche machen Yoga, ich stricke eben - wir wissen ja alle "stricken ist das neue Yoga"), in der S-Bahn auf dem Weg ins Büro kommen dann nochmal etwa 15 Minuten hinzu. Die Mittagspause im Büro habe ich ebenfalls meistens genutzt für ein paar Reihen, die Rückfahrt mit der S-Bahn nach Hause und natürlich den Feierabend habe ich besonders genutzt. Zugegeben das Muster ist nicht sehr anspruchsvoll und kann deshalb super mitgenommen werden.
Auch das zweite Knäuel ist bereits angestrickt, bzw. ist auch hier die erste Socke schon fertig. Dazu aber im nächsten Beitrag mehr. Nur so viel, auch hier greife ich auf ein einfaches, aber wirkungsvolles Muster von Regina Satta zurück.

1 Kommentar:

  1. Wunderschöne Farben. Ich liebe das Muster.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar.
♥♥♥