Donnerstag, 3. Dezember 2015

Advent, Advent,...

... Adventskalender! Ich weiß ja nicht, wie es euch geht. Aber ich finde, egal wie alt man ist, mindestens einen Adventskalender sollte jeder zu Hause haben. Deshalb habe ich mich schon bei Zeiten dran gemacht und meiner Herzensdame einen gebastelt/gestrickt:
So sahen die ersten Utensilien aus und daraus sollte ein schöner gold-roter Adventskalender werden. Übrigens ist das Bild an einem hochsommerlichen Wochenende entstanden als ich mich zum ersten Mal damit beschäftigt habe.
Zunächst habe ich aus Fotokarton 24 Weihnachtsmotive ausgeschnitten, die gerade groß genug waren, um die Wäscheklammern zu verdecken. Dann wurden die Stücke und die Leinwand gold lackiert.
Nachdem alles getrocknet war, kamen noch die Zahlen wurden noch die Zahlen 1 bis 24 darauf geschrieben und die Wäscheklammern mit Sekundenkleber festgeklebt, damit auch alles gut hält.
Tja und so sieht er dann aus der fertige Adventskalender mit seinen gefüllten Beutelchen. Und wie ihr darunter erahnen könnt, das ist mein Adventskalender. Außerdem wurden wir dieses war reichlich mit weiteren Adventskalendern versorgt. Einmal finden sich noch Süßigkeiten, und in einem weiteren Tee. Außerdem darf natürlich bei uns auf gar keinen Fall ein Adventskalender vom großen Schweden fehlen. Wer weiß, vielleicht kommt ja der "Jackpot"-Gutschein dieses Jahr bei uns raus. Weihnachten ist immerhin die Zeit der Überraschungen und Wunder!

1 Kommentar:

  1. seh ich genauso aber mir is noch nie in 30j jahren eingefallen, wie man sich slebst einen machen kann da der sinn ja darin steckt dass man ne weiß was drin ist aber wenn man slebst reintut ist es ja sinnbefreit, das is also die krux der einsamen, unauflösbar.. aber auf der arbeit haben wir einen ritter sport wo jeder von 6 in der reihe also 4x insg. ziehen darf, das reicht, und is auch kalorienärmer ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar.
♥♥♥