Mittwoch, 18. Mai 2016

Was lange währt...

... wird endlich fertig. Anfang des Jahres hatte ich euch schon mal von meinem Tuchprojekt berichtet, das damals noch ziemlich am Anfang stand.
Ende April habe ich es nun endlich fertiggestrickt. So habe ich meinen Urlaub sinnvoll genutzt und bei dem damaligen Regenwetter konnte man sowieso nichts anderes machen:
Ich habe fast 150g Lana Grossa Lace Lux verstrickt und ich bin restlos begeistert von dieser Wolle - das wird bestimmt ein neuer Favorit für derartige Projekte. Das Verstricken war eine wahre Freude und das Muster hat mindestens ebenso viel Freude gebracht. Die Anleitung war klar verständlich und leicht nachzuvollziehen.
Jetzt freue ich mich, das Tuch auch auszuführen. An kühleren Abenden und vielleicht auch am Morgen kann ich es gut gebrauchen. Vor allem weil es so schön groß und dabei dennoch federleicht (knapp 150g) ist. So richtig zum einkuscheln und wohlfühlen.

Montag, 16. Mai 2016

Kleinigkeiten machen so viel Freude

Eine liebe Freundin wurde vor Kurzem zum ersten Mal Mutter und vor zwei Wochen habe ich sie und ihren Sohn schließlich besucht. Wir verbrachten einen wunderschönen Nachmittag zusammen und natürlich hatte ich für den kleinen Mann auch kleines Sockenpaar gestrickt:
Da ich dieses Babyblau bzw. Mädchenrosa irgendwie immer ein bisschen kitschig finde, gab es ein grünes Frühlingspaar mit umgeschlagenem Schaft und die Söckchen sind super angekommen.
Was strickt ihr denn am liebsten für neue Erdenbürger? Söckchen, Mützchen, Pullover? Ich finde ja auch so kleine Pullunder total niedlich. Und relativ schnell fertig ist man mit den kleinen Projekten ja meistens auch.

Mittwoch, 11. Mai 2016

Sockenupdate

Da ich euch schon länger keine fertigen Socken mehr gezeigt habe, möchte ich das heute nachholen, denn gestrickt habe ich fleißig und fertig geworden sind auch zwei Paare.

Beim ersten Paar habe ich einfach im roten Musterheft weitergeblättert (nachdem ich die Mira-Socken fertig hatte) und mich dann für das Muster Navajo entschieden. Ich habe eine Vorliebe für Zöpfe (wäre euch fast nicht aufgefallen, oder?) und deshalb war dieses Paar ruckzuck gestrickt.

Sieht es nicht einfach traumhaft aus mit den vielen Zöpfen? Und auch diese Wolle ist schon gut abgelagert. Ich habe dafür ein altes UFO geribbelt. Eine angefangene Socke, aus der ich irgendwann mal die Nadeln rausgezogen habe. UFO-Abbau steht dieses Jahr bei mir auch wahnsinnig hoch im Kurs. Entweder vollenden oder ribbeln, die Wolle wickeln und für ein neues Projekt verwenden. Bisher bin ich also sehr zufrieden mit mir.

Und noch das bisher letzte Sockenpaar für dieses Jahr:
Ganz einfache Stinos aus Lana Grossa Sockenwolle. Die Wolle ist noch aus dem Urlaub vom letzten Herbst und dieses Sockenpaar bleibt bei mir (die anderen beiden wandern erstmal in die Geschenkevorratskiste). Man muss sich schließlich auch selbst mal was gönnen.
Das war es erstmal mit den Socken, jetzt seid ihr wieder auf dem aktuellen Stand. Natürlich sind auch schon neue Socken auf den Nadeln, die schnell fertig werden sollen, denn die nächsten Auftragssocken warten bereits darauf gestrickt zu werden (oder zumindest fast, noch warte ich auf die Wolle - die aber vermutlich Anfang nächster Woche vom Postboten geliefert wird).
Wie sieht denn eure Sockenstatistik in diesem Jahr aus? Habt ihr ein besonderes Ziel, vielleicht auch eure Muster auf der to-knit-Liste abarbeiten (oder immerhin damit anfangen)?

Samstag, 7. Mai 2016

Abschiedsgeschenke

Kleine Abschiedsgeschenke habe ich an meinem letzten Tag an meine (nun ehemaligen) Kolleginnen verteilt:
Minisöckchen habe ich für jeden gestrickt und einen kleinen Schlüsselring daran befestigt, sodass die Söckchen am Schlüsselbund mitgeführt werden können. Auf dem folgenden Bild ist die Größe etwas leichter einzuschätzen. Das Bonbon ist nicht etwa überdimensional groß, sondern das Söckchen wirklich sehr mini.
Die Kleinen kamen beim Kollegium recht gut an. Und ich werde wohl noch ein paar Exemplare davon stricken, da ich noch Schlüsselringe übrig habe und Sockenwollreste sind auch zahlreich vorhanden. So einen kleinen Schlüsselanhänger kann man ja immer mal gut verschenken.