Mittwoch, 26. April 2017

Socken nur für mich

Habe ich mir endlich mal wieder gegönnt aus einem wunderschönen Strang Sockenwolle von tausendschön, in der Färbung "Brause". 

So eine schöne Farbkombination verlangt natürlich auch nach einem schönen Muster. Und weil ich die Designs von Micha Klein wirklich hübsch finde, wurde es der "Faule Zauber".

Gestrickt habe ich mit Nadeln Nr. 2,5 und nun schaut mal, was für ein hübsches Paar Socken herausgekommen ist:


Hach, und weil sich der April von seiner allerbesten Seite zeigt mit viel Schnee (!), Regen und Kälte, sind die Hübschen auch gleich an meine Füße gewandert.

Macht es Euch gemütlich und habt einen entspannten Mittwochabend!

Samstag, 22. April 2017

Socken #4 2017

Für meine Mutter habe ich dieses Sockenpaar gestrickt:
Gestrickt habe ich diese nach einem Muster aus dem Heft "Fantastische Socken-Bibel 03/2016", die sogenannte Harcourt-Socke. Durch das Lochmuster ist das Muster sehr dehnbar und durch den Kaschmiranteil ist die Wolle wunderschön weich. Die Socken sind damit echte Kuschelsocken und werden an den doch noch kühlen Abenden meiner Mutter hoffentlich gute Dienste leisten und die Füße warm halten.

Tragt ihr im Sommer auch selbstgestrickte Socken? Mit Baumwolle oder ganz normale Wollsocken? Ich bin da ja immer recht unentschlossen. Sockenwolle mit Baumwollanteil kaufe ich sehr, sehr selten. Die bisherige habe ich meistens irgendwann geschenkt bekommen. Allerdings sind diese gerade an kühlen Sommerabenden doch wesentlich angenehmer zu tragen als Wollsocken. Allerdings verstricke ich sie nicht so gerne, vielleicht muss ich nur auf wärmere Temperaturen warten und die Baumwolle gleitet plötzlich ganz leicht durch die Hände.

Darüber werde ich mir mal Gedanken machen und wünsche euch erstmal ein schönes Wochenende!
***

Mittwoch, 19. April 2017

Socken #3 2017

Socken gehen ja wirklich immer. Das perfekte Projekt für zwischendurch, meistens praktische Mitnahmeprojekte und einfach entspannend zu stricken. So auch diese Socken, die Geburtstagssocken für meinen Vater, der vor Kurzem seinen 60. Geburtstag feierte und sich wie niemand anderes über die selbstgestrickten Socken freut. Also ist dieses Paar mit in den Geschenkekorb gewandert:

Nadeln Nr. 2,5
Größe 43
Damit die Socken nicht ganz so langweilig werden, gab es ein einfaches Hebemaschenmuster an der Außenseite der Socken. Da die Wolle doch recht stark mustert, ist so ein einfache Strickmuster einfach immer noch die beste Wahl finde ich.

Verschenkt ihr ebenfalls Socken oder Selbstgestricktes an eure Lieben? Ich finde ja, wenn sich die Menschen darüber freuen und die Arbeit auch zu schätzen wissen, die in so einer Arbeit steckt, dann schenke ich von Herzen gerne und stricke auch gerne. Für Menschen, die die Arbeit nicht zu schätzen wissen, investiere ich auch nicht (mehr), denn dafür ist mir meine Zeit dann auch viel zu schade.

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch in dieser kurzen 4-Tages-Woche!
***

Sonntag, 16. April 2017

Frohe Ostern


Ich wünsche Euch allen Frohe Ostern und schöne Tage mit den Lieben!
***

Samstag, 15. April 2017

Viajante - Schal oder Poncho?

Seit ich das Viajante-Design von Martina Behm vor langer Zeit auf ravelry gesehen habe, steht dieses auf meiner To-knit-Liste. Im Januar sollte es dann endlich so weit sein und von mir angeschlagen werden.

Da ich einen schönen warmen Poncho eher haben wollte als einen Halsschmeichler, verwendete ich dickere Wolle. Außerdem wollte ich den Zipfel nicht auf dem Boden hängend haben, und machte meinen Viajante ein wenig kleiner als das Original. Entstanden ist ein richtiges Flauscheteil, schön warm und genau richtig für die aktuelle Übergangszeit, vor allem abends, wenn es doch noch recht kühl werden kann.

Habt ihr auch schon einen Viajante gestrickt oder einen anderen Poncho? Ich finde die Konstruktion echt super und die Farbe ist auch genau meine, kombinierbar mit allen anderen Farben in meinem Kleiderschrank.

Damit verabschiede ich mich zur weiteren Osterbäckerei in die Küche und wünsche einen schönen Samstag!
***

Samstag, 18. März 2017

Kleinigkeiten für zwischendurch

Was macht ihr eigentlich mit den ganzen Wollresten von den großen Projekten? Ich war froh, dass ich in letzter Zeit Gelegenheit hatte, zumindest ein paar Gramm Wollreste zu verstricken. Babysöckchen sind immer eine wunderbare Gelegenheit:

Leider hat sich an meinen Resten nicht wirklich viel dadurch verändert. Vielleicht probiere ich es doch mal mit einer Decke. Was da auf ravelry zu sehen ist, ist ja echt immer sehr schön. Also ein Jahreslangzeitprojekt - ob das nicht wieder ein UFO wird? Hoffentlich nicht. Ich bin dann mal stöbern und nach Inspiration suchen, was es werden könnte.

Schönes Wochenende!

Mittwoch, 15. März 2017

Trendsocken

Auch ich kann mich manchen Trends nicht entziehen und als dann auf Facebook die Anleitung zu diesen süßen Sneaker-Socken vorgestellt wurde, musste nur noch die passende Gelegenheit her, um diese zu stricken.

Meine liebste Lauffreundin hatte ein Erbarmen und wünschte sich diese Socken zum Geburtstag. Also konnte ich endlich loslegen und herausgekommen sind diese Socken:
Süß, oder? Allerdings habe ich eine kleine Änderung vorgenommen. Eigentlich sieht die Anleitung eine Toe-up Konstruktion vor. Da ich tatsächlich noch nie toe-up gestrickt habe und es bei diesen Socken nicht ausprobieren wollte, damit nichts schief geht, habe ich kurzerhand top-down und eine Herzchenferse gestrickt. Die Socken sind beim Geburtstagskind gut angekommen und ich konnte endlich eine Anleitung von der To-knit-Liste streichen (dass zwischenzeitlich mehr als eine neue Anleitung dazu gekommen sind, muss ja keiner wissen, oder?).

Wer von euch hat sich auch schon mal von einem Trend anstecken lassen?

Samstag, 11. März 2017

Abschiedsgeschenk

Eine liebe Kollegin hat Ende Februar die Arbeitsstelle gewechselt. Und natürlich sollte sie nicht ohne Abschiedsgeschenk gehen. Da sie schon mal die Hausschuhe auf meinem Blog gesehen hat, gab es für sie eben solche:
Verwendet habe ich die Drops-Wolle, die auch in der Anleitung angegeben wird. Die Wolle ist super flauschig und weich. Allerdings denke ich, dass die Wolle durch diese Eigenschaften auch nicht so sehr robust ist. Für diesen Winter werden die Schuhe aber hoffentlich halten. Schön warm sind sie nämlich mit Sicherheit.
Und für die nächsten Hausschuhe nach dieser Anleitung muss ich mir mal was anderes überlegen. Vielleicht Sockenwolle zweifädig oder dreifädig verstrickt? Immerhin ist die Sockenwolle ziemlich robust. Oder zumindest den Schuh aus Sockenwolle und den Schaft aus kuschelig weicher Wolle? Mal sehen, ich werde mir was einfallen lassen.

Ich wünsche euch allen ein schönes, sonniges Wochenende!

Mittwoch, 8. Februar 2017

Mütze #2 2017

Und weil es so schön war, habe ich gleich noch eine Mütze gestrickt. Nun schon fast altbewährt, nach der gleichen Drops-Anleitung wie beim letzten Mal.
Die Mütze ist innerhalb von nur fünf Stunden gestrickt gewesen - wozu so ein freier Montag (leider schon letzte Woche, könnte ich aber jede Woche gerne haben) doch alles gut sein kann (wenn die Techniker auch immer so konkrete Zeitangaben machen, vertreibt man sich die Zeit am besten mit einem einfachen Projekt, das jederzeit unterbrochen werden kann). Und weil ich schließlich keine zwei identische Mützen brauche, wurde diese auch direkt schon weitergegeben.

Habt alle einen schönen Mittwoch!

Samstag, 4. Februar 2017

Wollzuwachs

Die grünen Pakete mit Wolle sind ja mein absolutes Highlight, da weiß ich sofort, dass das die bestellten Lieblinge von lanade.de sind. Und dieses Mal war es etwas mehr Wolle (ihr kennt das sicherlich, da will man eigentlich nur für ein kleines Projekt Wolle kaufen und schwupps... große Bestellung abgeschickt). Dieses Mal war Wolle für drei Projekte im Paket:


Projekt Nummer 1 soll ein Pullover werden
Projekt Nummer 2 sollen Hausschuhe werden
Und Projekt Nummer 3 soll eine Mütze werden
Reihenfolge ist jetzt natürlich wild durcheinander. Verraten kann ich schonmal, dass die Projekte Nummer 2 und Nummer 3 bereits fertiggestellt sind (entsprechende Posts folgen demnächst). Am meisten freue ich mich auf den Pullover, allerdings muss zuerst noch mein Viajante fertiggenadelt werden, bevor das nächste Großprojekt angeschlagen wird. Also lasse ich heute fleißig die Nadeln klappern, damit es da vorangeht!

Genießt euer Wochenende!




Mittwoch, 1. Februar 2017

Lesestoff

Am Samstag habe ich eine kleine Überraschung im Briefkasten gefunden:
Eine Original-Ausgabe von The Knitter, die mir eine liebe Freundin mitgebracht hat. Ist das nicht total klasse, wenn sie auf Geschäftsreise ist und dann auch noch so viel Zeit hat, um an mich zu denken? Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut und die enthaltenen Anleitungen sind ebenfalls sehr schön. Am liebsten würde ich ja direkt loslegen - aber halt, für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, die chronische Anschlageritis zu bekämpfen und stattdessen nie mehr als drei angefangene Projekte auf den Nadeln zu haben. Bisher klappt das ganz gut (nicht mitgezählt sind sämtliche UFOs, die noch irgendwo in ihren Körbchen schlummern...).

The Knitter ist ja meine absolute Lieblings-Strickzeitschrift - habt ihr auch eine? Jetzt wird also noch etwas gestöbert und dann noch ein paar Runden gestrickt.

Ich wünsche euch einen strickfreudigen Mittwochabend!

Mittwoch, 25. Januar 2017

Mütze #1 2017

Meine erste Mütze in diesem Jahr habe ich zur Abwechslung mal für mich gestrickt. Sie ist wieder nach der Anleitung von Drops-Design entstanden, weil mir das Ergebnis aus dem letzten Jahr (aus diesem Post) so gut gefallen hat.

Gestrickt habe ich auch dieses Mal mit dem Wollvorschlag der Anleitung. Die Mütze wärmt mir nun schon einige Zeit die Ohren, wenn es draußen klirrend kalt ist.

Ich wünsche euch auch allen warme Ohren und einen schönen Tag!

Freitag, 20. Januar 2017

Socken #1 2017

Die ersten Socken des Jahres sind fertig und sind zudem noch eine Premiere. Denn zum ersten Mal habe ich eine Socken nach genauen Maßangaben außerhalb der Norm gemacht. Es geht um einen Gipsfuß. Bei den eisigen Temperaturen sollen natürlich die Zehen nicht abfrieren, also musste eine große Socke her.
Und damit sie sich nicht so einsam fühlt, gab es für den gesunden Fuß noch eine normal-große Socke dazu (Größe 42,5). Die Farben und die Ralleystreifen sind auf Wunsch des Beschenkten entstanden. Die große Socke ist mit fast 100g so schwer wie sonst ein ganzes Paar.

Weil der Gips ja auch irgendwann wieder abkommt und die "normale" Socke nicht vereinsamen soll, gab es noch eine zweite dazu:

Die große Socke kann zu Weihnachten ja vielleicht nochmal als "Christmas-Stocking" verwendet werden. Der Start in die diesjährige Sockenproduktion ist damit jedenfalls absolviert.

Ich wünsche euch allen warme Füße und ein schönes Weochenende!

Donnerstag, 19. Januar 2017

Nachgereicht

Vom letzten Jahr habe ich noch ein Projekt nachzureichen - und zwar meinen ravello-Pullover.

Verstrickt habe ich die malabrigo sock-Wolle in einem schönen Olivgrün, kombiniert mit dunkelroten Streifen.
Eigentlich sollte es ja ein Herbstpullover werden, allerdings war ich nicht schnell genug und so wurde der Pullover erst in den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester fertig.

Besonders stolz macht mich, dass es mein erster RVO ist und ich die Zunahmen nach anfänglicher Skepsis meinerseits doch zufriedenstellend hinbekommen habe, ohne größere Lochkatastrophen:
Und da man auf sein Selbstgestricktes auch ruhig stolz sein kann und die Arbeit, die dahinter steckt zeigen sollte, gab es natürlich noch ein kleines "selbstgemacht"-Label dazu:
Auch wenn es natürlich kein aufwändiges Muster war, nur glatt rechts gestrickt wurde, so hatte ich wirklich viel Freude beim Stricken. Und gerade für den ersten RVO war es doch gut, dass sich nicht durch Zopf- oder Lacemuster Rechenfehler einschleichen konnten. So hatte ich die Möglichkeit das Grundkonzept des RVO-Prinzips zu verstehen und freue mich bereits auf neue Pulloverprojekte.

Dienstag, 3. Januar 2017

Weihnachtsgeschenke Teil 2

Und weiter geht es mit dem zweiten Teil der Weihnachtsgeschenke. Dieses Mal zeige ich euch die fast schon traditionellen Weihnachtssocken für meine Eltern. Ich kenne wirklich kaum jemanden, der sich so über selbstgestrickte Wollsocken freut wie mein Papa.
 Das Original-Muster nennt sich Männer von Aran und wurde leicht abgewandelt von mir.

Verstrickt habe ich die Sockenwolle aus der Sternzeichenedition von tausendschön (Widder).
Und für meine Mama gab es ebenfalls aus der Sternzeichenwolle von tausendschön (Fische) diese Socken:

 Das Muster nennt sich Wellingtonroad und ist ein eingängiges Zopfmuster.

Die beiden Muster sind aus dem Heft Fantastische Sockenbibel, die ich mir im Herbst am Berliner Bahnhof gekauft hatte, um ein bisschen Stricklektüre für die Heimfahrt nach München zu haben.

Das waren auch schon alle Weihnachtsgeschenke, die ich gestrickt habe. Die Empfänger haben sich alle sehr gefreut und ich mich auch, allen eine Freude gemacht zu haben. Das neue Jahr ist nun auch schon wieder ein paar Tage alt, da ich keinen Urlaub hatte, war Silvester nur ein ganz normales Wochenende - allerdings ein besonders schönes mit Freunden, Raclette und viel Spaß!

2016 sah stricktechnisch so für mich aus:

Socken: 18/2016
Kleinigkeiten: 08/2016
Halsschmeichler: 03/2016
Mützen: 02/2016
 
Irgendwie recht wenig, wenn ich mir das so betrachte, dabei habe ich gefühlt immer gestrickt. Gut, die drei Tücher waren endlos Projekte und auch sockentechnisch habe ich auch öfter mal was Neues ausprobiert. Stinos gehen eben doch deutlich schneller von der Hand. Spaß hatte ich trotzdem immer dabei. Und neue Projekte stehen auch schon ins Haus. Einige sind bereits auf den Nadeln und in Planung. Schaut mal, was ich zu Weihnachten bekommen habe:
Von einer lieben Freundin gab es ein tolles Buch für dicke Wolle - die aktuelle Wetterlage mit Schnee und Kälte schreit ja geradezu nach einem Wohlfühl-Kuschelteilchen, oder? Und damit ich meine Anleitungen künftig nicht mehr überall liegen lasse, gab es von meiner Schwiegermama eine tolle Projektmappe, wo alles schön sortiert Platz findet. So beginnt das Strickjahr 2017 doch perfekt!